Das beste Motorrad-Pfandhaus in der Nähe finden Sie mit autopfandvergleich!

Jeder kommt irgendwann in die Situation, in der kurzfristig ein hoher Geldbetrag benötigt wird. Sei es das Resultat unbezahlter Rechnungen oder unerwarteter Nachzahlungen – ist der Dispo bereits ausgeschöpft und die Bank nicht gewillt einen Kredit zu vergeben, sind die verbleibenden Optionen schnell sehr überschaubar. Das eigene Motorrad beleihen ist jetzt ist eine gute Lösung, um schnell an Bargeld zu gelangen. Damit Sie keine Zeit bei der Suche nach dem besten Motorrad-Pfandhaus verschwenden, haben wir die besten Anbieter für Sie übersichtlich zusammengetragen. So finden Sie schnell und einfach das passende Motorrad-Pfandhaus in Ihrer Nähe!

Schaubild Motorrad beleihen

#

Anbieter

Details

Kommentare

Links

1.

Testsieger

Filialen: 21
Weiterfahroption: ja
Bewertungen*: 4.8

  • Auszahlung: sofort
  • Top-Konditionen
  • Steuervorteile für Firmen
  • deutschlandweit Filialen

2.

Filialen: 6
Weiterfahroption: ja
Bewertungen*: 4.6

  • Auszahlung: sofort
  • diskrete Abwicklung
  • schnell und unkompliziert

3.

Filialen: 8
Weiterfahroption: nein
Bewertungen*: 4.5

  • Auszahlung: sofort
  • Flexible Laufzeit
  • 25 Jahre Erfahrung

4.

Filialen: 14
Weiterfahroption: ja
Bewertungen*: 4.2

  • Auszahlung: sofort
  • Flexible Laufzeit
  • in Deutschland und Österreich

5.

Filialen: 15
Weiterfahroption: nein
Bewertungen*: 4.1

  • Auszahlung: sofort
  • nehmen auch Boote, Bau- und Landmaschinen
  • Zusätzliche Serviceleistungen

6.

Filialen: 9
Weiterfahroption: nein
Bewertungen*: ausstehend

  • Auszahlung: sofort
  • Steuervorteile für Firmen
  • diskret und anonym

Häufige Fragen zum Beleihen von Motorrädern

Wie läuft ein Termin im Motorrad Pfandhaus ab?

Der Ablauf ist denkbar einfach. Sie bringen Ihr Motorrad samt den zugehörigen Unterlagen und Schlüsseln zum Motorrad-Pfandleihhaus Ihrer Wahl. Ihr Motorrad wird vor Ort von einem Gutachter geschätzt (manche Pfandleihhäuser akzeptieren allerdings auch externe Gutachten). Ihnen wird im Anschluss, sofern Sie mit der herauskommenden Summe einverstanden sind, ein Teil des ermittelten Zeitwerts (i. d. R. zwischen 50 & 80 %) in bar ausgezahlt oder auf Ihr Konto überwiesen. Wird Ihr Motorrad z.B. auf 8.000 € geschätzt, können Sie je nach Pfandleihe mit einer Kreditsumme zwischen 4.000 und 6.400 € rechnen. Ob Sie sich letztlich die volle Kreditsumme auszahlen lassen müssen oder auch nur ein Teilbetrag möglich ist, liegt im Ermessen der jeweiligen Motorrad Pfandleihe.

Für gewöhnlich bekommen Sie Ihr Geld schon innerhalb einer Stunde nach Vertragsschluss. In seltenen Fällen kann die Auszahlung auch bis zu 24 in Anspruch nehmen. Sie erhalten zudem einen Pfandschein als Beleg. Dieser wird benötigt, wenn Sie Ihr Motorrad wieder auslösen möchten. Sollte der Pfandschein verloren gehen, setzen Sie Ihr Motorrad-Pfandleihhaus umgehend davon in Kenntnis, damit niemand Ihr Fahrzeug in Ihrem Namen auslösen kann. Sie erhalten daraufhin einen neuen Pfandschein.

Einige Pfandhäuser bieten auch eine Abholung an. Je nach Wert Ihres Motorrades kann diese im konkreten Fall auch kostenlos erfolgen. Sofern nicht anders im Vertrag vereinbart, wird Ihr Motorrad für die Laufzeit des Kreditvertrages gegen eine vorher vereinbare Standgebühr trocken, brand- und einbruchssicher eingelagert. Während der Lagerung ist Ihr Motorrad über die Motorrad-Pfandleihe versichert (i.d.R. über den doppelten Beleihwert). Ihre Schlüssel sowie Unterlagen werden ebenfalls an einem sicheren Ort aufbewahrt und bleiben vor unbefugten Zugriffen geschützt.

Was muss ich zum Termin im Motorrad-Pfandhaus mitbringen?

Damit Sie keine langen Wartezeiten hinnehmen oder gar erneut wiederkommen müssen, sollten Sie bereits im Vorfeld telefonisch oder über das Kontaktformular der jeweiligen Motorrad Pfandleihe einen Termin vereinbaren. Häufig ist dieser sogar noch am selben Tag möglich.

Im Termin müssen Sie zuerst nachweisen, dass Sie der rechtmäßige Besitzer des zu verpfändenden Motorrades sind. Bringen Sie dazu einen gültigen Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reisepass), den Fahrzeugschein, Fahrzeugbrief/ Anmeldebescheinigung und die Schlüssel mit. Im Einzelfall kann auch eine Meldebescheinigung von Ihnen gefordert werden. Befindet sich das zu verpfändende Motorrad nicht in Ihrem Besitz, ist zudem eine vom Fahrzeugeigentümer unterzeichnete Vollmacht sowie dessen Lichtbildausweis im Original vorzulegen. Sofern vorhanden, bringen Sie auch Ihr Scheckheft, sowie die Reparatur- und Werkstattbelege mit, da diese sich positiv auf die Bewertung Ihres Motorrades auswirken können. Handelt es sich um ein Firmenfahrzeug, denken Sie auch daran Ihre Gewerbeanmeldung und nach Möglichkeit auch Ihren Handelsregisterauszug mitzubringen.

Wie wird der Wert meines Motorrads im Pfandhaus ermittelt?

Der Zeitwert wird anhand verschiedener Punkte ermittelt. Als erstes zählt selbstverständlich der erste Eindruck. Hat das Motorrad Dellen und Kratzer? Sind die Reifen in einem guten Zustand? Sehen die Sitze intakt und gepflegt aus? Usw. Des Weiteren fließen auch Kilometerstand, Baujahr, Marke und Modell in das Gutachten und somit auch den Zeitwert ein.

Tipp: Sorgen Sie am besten dafür, dass sich Ihr Motorrad in einem optisch ansprechenden Zustand befindet und reinigen Sie grobe Verschmutzungen, bevor Sie Ihr Motorrad verpfänden. Wenn Sie gültige Nachweise über Reparaturen und Werkstattbelege sowie ein sauber geführtes Scheckheft mitbringen, kann dies den Zeitwert Ihres Fahrzeuges zusätzlich etwas steigern, was sich wiederum positiv auf Ihre Kreditsumme auswirkt.

Welche Vorteile habe ich, wenn ich mein Motorrad verpfände?

Ein Motorrad zu beleihen hat gleich mehrere Vorteile. Ein seriöses Motorrad-Pfandhaus achtet auf Diskretion und Transparenz und hält den bürokratischen Aufwand so gering wie möglich. Ihr Motorrad zu beleihen lohnt sich z.B. dann, wenn…

  • Sie wegen schlechter Bonität (etwa bei einem Schufa-Eintrag oder einem überzogenen Kreditrahmen) kein Geld mehr von Ihrer Bank bekommen. Sie können es wieder auslösen, sobald Ihr finanzieller Engpass überwunden ist.
  • Sie Familienzuwachs erwarten und schnell eine Finanzspritze benötigen.
  • Sie es im Winter unbewegt in der Garage stehen haben. Sie können es über die Wintermonate verpfänden und sich so z.B. Ihren Traumurlaub ermöglichen oder Renovierungsmaßnahmen finanzieren, während Ihr Motorrad warm, trocken und sicher eingelagert wird. Sobald die Saison wieder losgeht können Sie es bequem und fahrbereit wieder auslösen.
  • Sie eine größere Anschaffung planen (etwa einen Autokauf oder ein neues Motorrad). Sie können sich schnell Geld für die Anzahlung beschaffen und sich Ihr Motorrad dann wieder zurückholen, wenn es Ihnen finanziell besser passt.
  • Sie unerwartet hohe Rechnungen erhalten haben und schnell und unkompliziert Bargeld benötigen.

Wie läuft die Rückzahlung in der Motorrad-Pfandleihe ab?

Die genauen Abläufe unterscheiden sich von Pfandhaus zu Pfandhaus. Wir können Ihnen an dieser Stelle also nur einen allgemeinen Überblick geben. Die Konkreten Informationen entnehmen Sie bitte den Internetseiten der jeweiligen Motorrad Pfandhäuser. I. d. R. müssen Sie monatlich mit Gebühren zwischen 3 und 5% der ausgezahlten Kreditsumme (zzgl. 1 % gesetzlich vorgeschriebener Zins) rechnen. Hinzu kommen die vertraglich vereinbare Standgebühr sowie ggf. zusätzliche Kosten, wenn Sie ein Mietfahrzeug als Ersatz benötigen.

Klassische KFZ-Pfandhäuser sind gesetzlich dazu verpflichtet, verpfändete Fahrzeuge für die Dauer des Pfandvertrages sicher zu verwahren. Die Verträge haben im Normalfall eine vordefinierte Laufzeit von drei Monaten. Manche Pfandhäuser gewähren darüber hinaus auch Verlängerungsmöglichkeiten (i. d. R. um bis zu drei weitere Monate. Ist es Ihnen nicht möglich die Kreditsumme im Verlauf des vereinbarten Zeitraumes zurückzuzahlen, wird Ihr Fahrzeug nach Ablauf eines weiteren Monats zur Versteigerung freigegeben. Erzielt Ihr Fahrzeug einen Verkaufswert, der die offene Restsumme (Summe aus Darlehen und Zusatzkosten) übersteigt, so wird die Differenz an Sie ausgezahlt. Erzielt die Versteigerung die offene Restsumme nicht, muss der Kreditnehmer nicht mit seinem Privatvermögen haften.

Manche Anbieter bieten auch alternative Modelle zu den klassischen Motorrad-Pfandkredit-Verträgen an, bei denen Sie Ihr eigenes Motorrad auch dann noch weiterfahren dürfen, wenn Sie es bereits zu Geld gemacht haben.  

Motorrad beleihen und weiterfahren – wie bleibe ich mobil?

Wenn Sie Ihr Motorrad beim Pfandhaus beleihen, wird es beim Pfandleiher eingelagert. Viele suchen jedoch nach einer Möglichkeit ihr Motorrad zu beleihen und es dennoch weiternutzen zu können. Das übliche Motorrad-Pfandhaus bietet diese Option jedoch nicht, da Pfandverträge vorsehen, dass der beliehene Gegenstand beim Kreditgeber bleibt, bis er wieder ausgelöst wurde. Mittlerweile gibt es jedoch Gegenentwürfe die sich vom klassischen Motorrad-Pfandleihhaus unterscheiden: Anbieter wie etwa der Testsieger Pfando, Autopfandprofi oder Car to Cash bieten Alternativen mit Weiterfahroption an, die besonders für diejenigen Interessant sind, die sich nicht von Ihrem Motorrad trennen wollen oder können.

Wie finde ich Motorrad-Pfandhäuser in meiner Nähe?

Mit aufopfandvergleich finden Sie ganz einfach das nächste Motorrad-Pfandhaus in Ihrer Stadt: HannoverHamburgDortmundStuttgartErfurtDuisburgEssenBerlinFrankfurtDüsseldorfMünchenBremenKölnDresdenweitere Städte

* Durchschnitt aus den bundesweiten Bewertungen bei Google und Yelp